close

Willkommen auf unserer digitalen Leseplattform – Bitte wählen Sie Ihre gewünschte Region aus

The Magazine
Management. Expertise. Inspiration.

Date: 25/02/2019

Title: Banking ist notwendig, Banken nicht? Überdenken Sie rechtzeitig Ihr Betriebsmodell!

Teaser: Die Technologie hat bereits die Geschäftsmodelle vieler Banken verändert, aber einige Betriebsmodelle müssen noch aufholen. Die Modernisierung des Kernbankensystems und der Aufbau einer IT-Architektur, die auf modularen und harmonisierten Anwendungen basiert, sind der Schlüssel zum Erfolg.

Button: Weiterlesen

Image:

Banking ist notwendig, Banken nicht? Überdenken Sie rechtzeitig Ihr Betriebsmodell!

Die Technologie hat bereits die Geschäftsmodelle vieler Banken verändert, aber einige Betriebsmodelle müssen noch aufholen. Die Modernisierung des Kernbankensystems und der Aufbau einer IT-Architektur, die auf modularen und harmonisierten Anwendungen basiert, sind der Schlüssel zum Erfolg.

Autoren: Lukas Hohl | Dr. Simon Alioth

Der Bankensektor und sein zugrunde liegendes Betriebsmodell erfahren aus verschiedenen Richtungen Druck. Neue Technologien wie Blockchain und künstliche Intelligenz beeinflussen die Geschäftsmodelle von Banken.

Digitalisierung des Geschäftsmodells

Um auf diese Herausforderungen der Branche zu reagieren, haben die Banken begonnen, ihre Geschäftsmodelle anzupassen. Viele Banken haben die neuen Technologien bereits eingeführt oder sind gerade dabei. Leider hinken die entsprechenden Änderungen an den zugrunde liegenden Betriebsmodellen oft hinterher. Es besteht ein großer Bedarf an einer Neuausrichtung dieses Teils der Kernfunktionen der Banken (siehe  Abb. 1). Was bedeutet «Neuausrichtung» aus Sicht der IT-Architektur?

graphic graphic
Abb 1: Aufbau einer IT-Architektur mit einer API-Schicht

«Viele Banken haben neue Technologien eingeführt. Leider hinken die entsprechenden Änderungen an den Betriebsmodellen oft hinterher.»

In den letzten Jahren hat die Digitalisierung in verschiedenen Branchen Möglichkeiten für neue Geschäftsmodelle geschaffen. Ein Beispiel sind die oben genannten FinTech-Unternehmen. Diese FinTech-Unternehmen üben einen zunehmenden Druck auf die Banken aus, schneller zu digitalisieren und zu innovieren.

Die Banken möchten ihre Kunden nicht nur halten, sondern auch neue Kunden aus der jüngeren Generation, z. B. Millenials, gewinnen. Obwohl FinTech-Unternehmen einst als eine große Bedrohung für etablierte Banken angesehen wurden, hat sich mit der Zeit gezeigt, dass es manchmal vorteilhafter ist, mit diesen Newcomern zusammenzuarbeiten, als mit ihnen zu konkurrieren. Herausfordererbanken, d. h. neue und vollständig digitale Banken, verschärfen insbesondere in Europa den Wettbewerb. Obwohl diese Banken in den USA nicht so verbreitet sind wie in Europa, werden sie wahrscheinlich auch dort erhebliche Auswirkungen haben.

«Die Modernisierung des Kernbankensystems und die Einführung einer Microservice-Architektur sind der Schlüssel zur Neuausrichtung des Betriebsmodells.»

Auch erwähnenswert ist, dass viele Banken weiterhin stark in neue Produkte und Dienstleistungen investieren. Indem sie bestehende Produkte und Dienstleistungen über neue Kanäle wie mobile Geräte anbieten, haben die Banken das Kundenerlebnis verbessert. Diese Digitalisierungsinitiativen wirkten sich auf bestehende Geschäftsmodelle und das zugrunde liegende Betriebsmodell aus. Auch die Veränderungen aufgrund von regulatorischen Anforderungen hatten Auswirkungen.

Wird auf Digitalisierung verzichtet, wird die Profitabilität der Banken sinken und die Chance, neue und bestehende Kunden zu binden, nimmt ab. Angesichts der Auswirkungen der Digitalisierung auf bestehende Geschäftsmodelle und der sich ständig verändernden regulatorischen Rahmenbedingungen müssen viele Banken ihre Betriebsmodelle neu ausrichten.

Um mit den rasanten digitalen Innovationen Schritt zu halten, konzentrieren sich Investitionen zudem weitgehend auf Endbenutzeranwendungen. Dies hat dazu beigetragen, dass Banken als innovativ und digitalfreundlicher wahrgenommen werden.

In vielen Fällen haben diese Maßnahmen jedoch zu operativer Ineffizienz geführt. Dafür gibt es mehrere Gründe. Einer davon ist die mangelnde Integration zwischen den Anwendungen, die zu einem isolierten Datenfluss führt. Häufiger liegt der Grund jedoch bei den bestehenden Kernsystemen, die eine nahtlose Integration von Tools im Front- und Back-End in einem Unternehmen nicht ermöglichen. Aufgrund von M&A-Aktivitäten haben viele Banken mehrere bestehende Kernsysteme. Diese Altsysteme sind oft nicht harmonisiert oder existieren in Form von mehreren Backend-Systemen, die auf eine bestimmte Produktgruppe zugeschnitten sind. Dies erschwert die Erstellung einer ganzheitlichen Sicht auf die Informationen sowohl für den Kunden als auch für den Finanzberater.

Es gibt zwei Möglichkeiten, die oben genannten Herausforderungen anzugehen, um langfristig erfolgreich zu bleiben:

  • Microservice-Architektur-Core
  • Modernisierung des Bankensystems

Microservice-Architektur

Die Etablierung eines Ökosystems von Softwarepartnern ist wichtig, um sich inmitten schneller Innovationen zu behaupten. Banken können nicht wie in der Vergangenheit die gesamte Anwendungsentwicklung im eigenen Haus durchführen, wenn sie sich auf Kernkompetenzen konzentrieren und wettbewerbsfähig bleiben wollen. Eine Microservice-Architektur, d. h. eine Architektur, die auf modularen, unabhängig einsetzbaren und harmonisierten Anwendungen basiert, ist entscheidend.

Die Innovationszyklen der Kernbankensysteme sind seltener als die Innovationszyklen für kunden- und beraterorientierte Anwendungen. Um eine nahtlose Integration beider Systeme zu gewährleisten, müssen die Banken ihre Architektur so aufbauen, dass sie die Programmierschnittstellen (APIs) vollständig unterstützt. Das API-Konzept ist nicht neu. Um APIs «vollständig» zu unterstützen, wird mit dem Einsatz von standardisierten Schnittstellen, die eine nahtlose Integration ermöglichen, Zeit und Geld gespart. Dies kann durch eine geeignete Service Orchestration Layer geschehen, die eine nahtlose Integration einer neuen innovativen Lösung ermöglicht sowie den jüngsten Marktrichtlinien wie der revidierten Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 in Europa entspricht (siehe Abb.  2).


graphic graphic
Abb. 2: Ausrichtung des Geschäfts- und Betriebsmodells, erfolgreich und nachhaltig im Wettbewerb

Modernisierung des Kernbankensystems

Banken geben einen großen Teil ihres IT-Budgets für den Betrieb bestehender IT-Systeme aus. Aus diesem Grund können jeweils nur bestimmte Teile modernisiert werden. Ein einfaches Upgrade Ihres Kernbankensystems wird wahrscheinlich nicht die gewünschte Wirkung hinsichtlich der Digitalisierung der Prozesse im Front- und Back-End haben. Die Banken sollten daher in Erwägung ziehen, ihre alten Kernbankensysteme zu ersetzen, um eine Basis für künftige Innovationen zu schaffen. Dies kann zu neuen Möglichkeiten führen, mehrere Altsysteme zu konsolidieren, die Betriebskosten zu senken und dabei operative Risiken zu minimieren. Darüber hinaus ermöglicht der Ersatz des Kernbankensystems dem Unternehmen, mit zunehmendem Wachstum einfacher zu skalieren.

«Banken können nicht die gesamte Anwendungsentwicklung im eigenen Haus durchführen, wenn sie wettbewerbsfähig bleiben wollen.»

Ein modernes Kernbankensystem ist modular konzipiert und aufgebaut. So kann flexibel entschieden werden, ob ein bestimmtes Systemmodul als Teil des bestehenden Kernbankensystems implementiert wird oder ob externe Lösungen angebunden werden. Letzteres führt zu einem Hybridmodell mit Best-of-Breed-Anwendungen, die nahtlos in das Kernbankensystem integriert sind.

Fazit

Viele Banken setzen auf die Digitalisierung, benötigen jedoch viel Zeit, um die entsprechenden Änderungen an den zugrunde liegenden Betriebsmodellen vorzunehmen. Angesichts der raschen technologischen Innovationen werden sich Investitionen in die Modernisierung dieser Modelle in Form von verbesserter Betriebseffizienz und niedrigeren Kosten auszahlen. Die Modernisierung des Kernbankensystems und die Einführung einer Microservice-Architektur sind wichtige Investitionen in die Neuausrichtung des Betriebsmodells einer Bank.

Die Neuausrichtung des Betriebsmodells wird die Innovationsfähigkeit erhöhen, was zu einem positiven Einfluss auf die Umsatzentwicklung aufgrund einer besseren Kundenerfahrung führt.

KontaKt

graphic

Simon Alioth

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren.
OK